WVC – Triathlon in Kassel

Bei brütender Hitze fand gestern Abend die 21. Auflage des WVC – Triathlon in Kassel statt. Trotz der hohen Temperaturen von weit über 30°C im Schatten und der zeitgleich laufenden Fußball WM-Begegnung zwischen Deutschland und Argentinien fanden doch etliche Triathleten den Weg an die Fulda, um an dem gut organisierten Wettkampf teilzunehmen.
Auch die Trianhas waren mit vier StarterINNEN dabei.
Über die Jedermanndistanz gingen Lena Nitzge, Markus Kristek und Christoph Stell an den Start. Daniela Pätsch versuchte sich das erste Mal über die olympische Distanz.
Christoph Stell erreichte das Ziel als Gesamtzweiter bei den Jedermännern, Markus Kristek wurde 17. und 2. der AK M30.
Lena Nitzge ging nach starker Schwimm- und Radleistung als zweite Frau auf die Laufstrecke, musste sich dort jedoch der massiven Hitze geschlagen geben und verlor zwei Plätze. Am Ende lief sie als viertbeste Frau über die Ziellinie.
Daniela Pätsch kam in einem sehr überschaubaren Starterfeld anfänglich gut ins Rennen, aber auch sie hatte insbesondere auf der Laufstrecke mit den Bedingungen zu kämpfen. Am Ende schaffte sie es aber doch, ihren ersten olympischen Triathlon zu finishen.
Alle Ergebnisse folgen in Kürze.

111

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.