Vereinsrekord, Trainingslager & hessische Meisterschaften

Die Triathlonsparte des VfL Bad Arolsen blickt auf 2 sehr ereignisreiche Wochen zurück. Zu Beginn zeigte Nico Fischer sein hervorragendes Lauftalent, als er in Münster beim Halbmarathon startete. Mit einer Endzeit von 1:18:57 erreichte er nicht nur den 4. Platz der Gesamt- und 1. Platz seiner Alterswertung, sondern verbesserte zugleich den Vereinsrekord deutlich. Kein Trianhas-Athlet lief in den letzten 22 Jahren schneller über 10 und 21 Kilometer als Nico Fischer, was dieser aufreizend lässig mit „Jetzt nach dem Wettkampf tun mir die Füße schon etwas weh – sonst geht’s mir gut!“ kommentierte.

Auch das jährliche Trainingslager am und um den Twistesee fand wie jedes Jahr Ende April statt. Durch die tolle Vorbereitung der Trainer standen Radausfahrten, Waldläufe, Stabilisationsübungen & Joga, Schwimmen, Koppeleinheiten aus Radfahren & Laufen sowie Spinning auf dem Programm des Wochenendes. Mehrfach mussten die Sportlerinnen und Sportler den doch stündlich wechselnden Wetterbedingungen trotzen. Besonders das tägliches gemeinsame Frühstück und auch das traditionelle Grillen tragen jedes Jahr sehr zum Zusammenhalt der Triathleten bei.

Neben den vielen Trainingseinheiten fanden jedoch auch parallel Wettkämpfe statt. Oliver Klausen trat in Großenenglis an, um seinen hessischen Meistertitel im Duathlon (5km Laufen, 21km Rad, 2,5km Laufen) in der Klasse M40 zu verteidigen. Obwohl er sogar einige Sekunden schneller gegenüber 2015 war, erreichte er aufgrund der sehr starken Konkurrenz in diesem Jahr den 5. Platz seiner Altersklasse. Er zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit der wiederholt guten Leistung.

Auch Holger Ponert ging für die Trianhas erfolgreich an den Start: Beim Altenlotheimer Dorflauf gewann er seinen Lauf über 5km in 19:51 Minuten.

Bilder

 
Failed to get data. Error:
Invalid album ID.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.