V-Card Triathlon Viernheim –1. und 5. HTL

Ligawettkämpfe in Südhessen bedeuten immer eine lange Anfahrt und frühe Startzeiten für die nordhessischen Trianhas. So machten sich am Sonntagmorgen um 3:50 Uhr Thomas Friebe, Oliver Klausen, Jawad Belfqih und Nils Kindel auf den Weg nach Viernheim zur 37. Auflage des Viernheimer V-Card Triathlon. Der 5. Hessenliga folgte um 5:30 Uhr die 1. Hessenliga mit Stefan Möller, Markus Waldeck, Holger Ponert und Annika Hartmann. Beide Mannschaften mussten auf einen Ersatzstarter verzichten.

Für die 5. Hessenliga begann der Wettkampf um 9 Uhr mit konstant anhaltendem Regen. Klausen startete als schnellster Schwimmer (8:17 Minuten) der Trianhas auf die Radstrecke, etwas hinter ihm folgten Kindel und kurz dahinter Belfqih die trotz widriger Trainingsbedingungen eine solide Performance im Becken zeigten. Kurz darauf vervollständigte auch Friebe den Auftritt der Mannschaft und startete in das Radrennen. Während Klausen, Belfqih und Friebe alle ihre Radstärke mit 34-35 Minuten auf 20 Kilometern zeigten, hatte Kindel mit einer Radpanne zu kämpfen. Es sollte nicht die letzte Panne für das Team der Trianhas am Wettkampftag sein. Klausen erreichte im anschließenden Lauf als Erster mit einer Gesamtzeit von 1:05 h das Ziel und belegte damit den 14. Platz der Einzelplatzierungen der 5. Hessenliga. Friebe zeigte sein Laufstärke mit einer Zeit von 18:23 Minuten und schloss als 15ter ab. Auch Belfqih zeigte eine solide Laufleistung und erreichte als 25ter nach 1:07 h das Ziel. Nach 15 Minuten Reparaturarbeiten am Rad ging auch Kindel auf die Laufstrecke. Aufgrund mangelnden Ersatzmannes musste er finishen, umso das Mannschaftsergebnis zu vervollständigen. Mit gewohnter Laufleistung (21:57 Minuten) erreichte er das Ziel als 68ter.

Eine weitere Panne suchte die Starter der 5. Hessenliga auf der Rückfahrt ins heimische Nordhessen. Aufgrund einer Autopanne durften sie noch einen Abstecher zu einem Frankfurter Autoabschleppdienst machen und mit etwas Verzögerung die Fahrt gen Heimat mit einem Ersatzwagen fortsetzen.

Das Team der 1. Hessenliga ging um kurz vor 11:40 Uhr an den Start. Alle Teilnehmer konnten selbst entscheiden zu welcher Startgruppe sie sich zuordneten. Diejenigen mit einer Gesamtschwimmzeit auf 500 m von 7 Minuten machten den Anfang. Waldeck und Ponert ordneten sich bei einer Gesamtschwimmzeit von circa 8 Minuten ein, Möller und Hartmann folgten mit einer angestrebten Schwimmzeit von 9 Minuten. Die anschließende Radstrecke war sehr eben, aber durch den Dauerregen mit Vorsicht zu genießen. Waldeck setzte sich unter den Trianhas mit einer Gesamtradzeit von 32:22 Minuten an die Spitze, gefolgt von Möller, Ponert und Hartmann (35:19 Minuten). Für die anschließende fünf Kilometer lange Laufstrecke mussten vier Runden absolviert werden. Hier setzte sich Möller mit einer Laufzeit von 18:38 Minuten von den Trianhas der 1. Hessenliga an die Spitze. Waldeck kam ebenfalls unter 19 Minuten Gesamtlaufzeit im Ziel an und Ponert und Hartmann absolvierten den Lauf in knapp 21 Minuten. Waldeck belegte in der Gesamtwertung den 26. Platz, Möller den 33. Platz, Ponert den 38. und Annika den 39. Platz.

In der Tageswertung belegte das VfL-Team in der 5. Hessenliga Platz 7 und das Team der 1. Hessenliga Platz 9 der Tageswertung.

5. Hessenliga v.l.n.r.: Oliver, Thomas, Jawad, Nils

1130

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.