Trianhas beim Osterlauf 2013 – Triathleten mit Bestzeiten !

Auch in diesem Jahr fand bereits in der 67. Auflage der Paderborner Osterlauf statt, und es war in mancher Hinsicht der Lauf der Rekorde. Zum einen war es vermutlich der winterlichste und kälteste Osterlauf, den es jemals gab und zum anderen konnten sich die Organisatoren über einen neuen Teilnehmerrekord freuen. Trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt und gelegentlicher Schneeschauer nahmen 9561 Läuferinnen und Läufer über die unterschiedlichen Distanzen teil.

Vier Trianhas fanden sich ebenfalls dort ein, alle mit unterschiedlichen Zielsetzungen. Über die 10 km gingen Gerrit Gelberg, Ben Wilke und Lena Nitzge an den Start. Daniela Pätsch wollte den Halbmarathon bewältigen. Das Trio über die 10 km zeigte sich in großartiger Form. Gerrit Gelberg, der Sieger des 5 km-Laufes in Frankenberg, kam nach 35:07 Minuten ins Ziel. Ben Wilke, der unter 40 Minuten angepeilt hatte, beendete das Rennen nach 38:55 Minuten. Lena Nitzge verfehlte die magischen 40 Minuten zwar knapp, aber sie finishte in neuer persönlicher Bestzeit nach 40:18 Minuten.

Daniela Pätsch beendete ihren zweiten Halbmarathon als Vorbereitungslauf für den im Juli anstehenden Ironman nach 1:56:31 h. Über den Halbmarathon gab es an diesem Tag trotz schwieriger Bedingungen einen neuen Streckenrekord. Ein 17-jähriger aus Eritrea erreichte nach 1:00:07 h das Ziel.

Bilder

 
Failed to get data. Error:
Invalid album ID.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.