Sieg in Kulmbach in der Staffel

Stefan Brambring siegt in Kulmbach bei den internationalen bayerischen Meisterschaften in der Staffel. Das Team mit Schwimmer Bastian Drees, Radfahrer Stefan Brambring und Läufer David Wetzel konnte die Staffel mit über 15min Vorsprung gewinnen.

Hier der Bericht von Stefan:

Im 13. Versuch war es denn dann endlich soweit: der erste Sieg eines Sauerländer Staffel-Teams. Und dass es dann noch so deutlich war, konnte wirklich keiner ahnen.

Aber nun mal zuerst von Anfang an:
Bastian schwamm in der ersten von 3 Schwimmrunden 2min Vorsprung heraus. Ebenso nochmals in der 2. Runde. Doch dann der erste Dämpfer: ein Kampfrichter hält Basti an, da er seine Badekappe verloren hatte. Eine Zeitstrafe drohte. Schließlich verließ Bastian nach 2,2km und 25:53min das Wasser – wahnsinn.
Dadurch ging ich mit fast 6 Minuten Vorsprung und zusätzlich der Ungewissheit, ob wir nun eine Zeitstrafe aufgebrummt bekommen oder nicht, auf die 90km.

Hier hieß es für mich eigentlich die Führung zu behaupten. Immer hinter der Führungsmotorrad her – eine ungewohnte aber zugleich auch geile Sache. Immer bei Puls 170-180 versuchte ich den Verfolgern keine Chance zu lassen, mir näher zu kommen. So bog ich – in Führung liegend – auf das Gelände der Mönchshof Brauerei ein. – Reine Fahrzeit: 2:16h für 87km – genial!
In der Wechselzone angekommen rief ich: „David!“ – doch niemand antwortete. Nochmals: „David!!!“, aber wieder keine Rückmeldung. Sekunde um Sekunde verging bis schließlich nach 2-3min mein Läufer aufschlug.
Da ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste, dass ich unseren Vorsprung auf über 20min ausgebaut hatte, wurde ich schon ziemlich nervös.

Doch David meisterte die 20km mit Bravour – 1:22h. Während dessen musste ich in unserer zweiten Staffel ebenfalls die 20km absolvieren, da deren Läufer ausgefallen war. Nach 1:31h erreichte ich die Ziellinie und damit die 2. Sauerländer Staffel auf Platz 6.

63

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.