Pago Triathlon Velden

Für Martin Hohr lag der diesjähriger Sommer-Urlaubs-Triathlon in Velden am Westufer des Wörthersees. Der Olympische Wettbewerb 1,5km-40km-10km hatte es in sich. Der Veranstalter hatte für seine ca. 300 Starter alles erdenkliche getan, um eine organisatorisch gute und schöne Veranstaltung anzubieten. Die Sportregion Wörthersee lud zum Pago Triathlon ein. Mit einer Endzeit von 2:49:24 Stunden ( swim 31:05, bike 1:23:43, run 47:28 ) finishte Martin Hohr.

Ablauf: Strandstart für 1,5 km Schwimmen im wunderschönen Wörthersee. Leider die falsche Wahl für die Schwimmbrille getroffen. Ständiges beschlagen der Brille. Somit war Sicht gleich null. Das Suchen nach der Ideallinie hat viel Kraft gekostet. Mit 31 Minuten war ich dennoch zufrieden.

Beim Radfahren auf der vollgesperrten Ironman-Teilstrecke hat sich dann gezeigt, dass ich im Wasser zu viel Energie gelassen habe. Mit solider Leistung habe ich die vier Runden in 1:23 Stunden beendet.

Das Laufen, wenn man bei der letzten Disziplin überhaupt von Genuss reden kann, war mehr als ordentlich. Auch wenn die Streckenlänge leicht unter 10 km ausgemessen wurde, so konnte ich meine bisher schnellste Triathlon-Laufzeit an der Südufer- Strandpromenade absolvieren.

Im hinteren Drittel bei Wolkenbruchartigen Regen angekommen, kann ich trotz allem dem Veranstalter und dem Helferteam ein großes Lob aussprechen.
(Text: Martin Hohr)

255

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.