Klausen hessischer Vizemeister in Fulda, Meyer Fünfter in Versmold!

Neben Gesamt- und Altersklassensiegen in regionalen Laufwettkämpfen sind zwei Leistungen von Bad Arolser Triathleten der letzten Woche besonders erwähnenswert:

Am vergangenen Sonntag fanden die 10. Hessischen Polizeimeisterschaften im Triathlon statt, die eingebettet in den 7. Barockstadt Fulda Triathlon durchgeführt wurden. Rund 100 Polizisten aus ganz Hessen meldeten über die Sprintdistanz von 500 Meter Schwimmen, 26 Km Rad und abschließenden 5 Km Laufen.

Von den Trianhas des VfL Bad Arolsen startete Polizeioberkommissar Oliver Klausen, welcher als Angehöriger des Kasseler Polizeirevier Nord das Polizeipräsidium Nordhessen vertrat. Bei den nur alle zwei Jahre stattfindenden Hessischen Triathlon-Meisterschaften hatte sich Klausen nach den Plätzen 3 bis 6 der vergangenen 10 Jahre und dem diesjährigen Verlust des Hessenmeister-Titels im Duathlon viel vorgenommen.

Durch sein konstant gutes Schwimmen konnte er sich von Beginn an weit vorn positionieren. Auf den folgenden flachen 26 Radkilometern büßte Klausen mit einer Zeit von 41:03 Minuten zwar einen Platz ein, begann den abschließenden Lauf jedoch immer noch als Vierter. Zwei kurzweilige 2,5 Km-Runden durch die Innenstadt von Fulda waren zu bewältigen. Mit einer guten Laufzeit von 17:55 Minuten kämpfte sich der Bad Arolser Triathlet zwei Plätze nach vorne und erreichte als Gesamtzweiter (1:07:53) das Ziel.
Dies bedeutete zugleich seine beste bisherige Platzierung bei Hessischen Polizeimeisterschaften. „Mein persönliches Ziel habe ich heute voll erfüllt. Es freut mich, dass das viele Training der letzten Woche Früchte getragen hat“, so Klausen nach dem Rennen.
Der Gesamtsieg ging unangefochten an den Bundesligaathleten und Sportfördergruppenangehörigen Fabian Reuter, welcher für die IV Bereitschaftspolizeiabteilung Kassel an den Start ging.

Beim 12. Sparkassen Triathlon in Versmold war ebenso ein Athlet der Trianhas vertreten. Kevin Meyer hatte sich aufgemacht seine Form auf der Kurzdistanz (1km Schwimmen, 41,5km Rad, 10km Lauf) zu testen.
Bei 24 Grad und Sonnenschein hat das Wetter sich trotz starken Windes von seiner guten Seite gezeigt, obwohl bei kalten 18 Grad im Wasser des Naturfreibades gestartet wurde. 8 Runden zu je 125m mussten absolviert werden. Meyer zeigte sich besonders mit seiner 6. Position nach dem Schwimmen sehr zufrieden und konnte nach dem Radfahren sogar als Vierter das Laufen beginnen.
Mit gewohnt wenig worten, aber fröhlichem Grinsen feierte er nicht nur seinen Gesamtplatz 5 sondern auch den Sieg in seiner Altersklasse.

Bilder

 
Failed to get data. Error:
Invalid album ID.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.