Fritzlar: Triathlon Saisonfinale / Herren auf Platz 4

Hoch motiviert reisten die Bad Arolser Triathleten zum letzten Ligarennen nach Fritzlar. Klares Ziel war der Klassenerhalt und der Verbleib in der Triathlon Regionalliga. Für alle Mannschaften galt es erstmals eine neue Wettkampfform zu bewältigen. Bereits am Vormittag musste ein Swim & Run absolviert werden. Die Zeitaddition der vier besten Teammitglieder ergab dann die Startzeit für den am Nachmittag stattfindenden Sprinttriathlon im Jagdstartmodus über 300 Meter Schwimmen, 11 Km Rad und 2 Km Laufen.

Bereits am Vormittag belegte das Bad Arosler Team um Stefan Brambring, Maurice Wiegelmann, Gerrit Gelberg, Christoph Stell und Oliver Klausen überraschend Platz 4 der vorläufigen Tageswertung. Jedoch lagen alle Teams derart dicht beisammen, dass nur wenige Sekunden mehrere Plätze trennten.

Doch auch beim Sprinttriathlon am Nachmittag zeigte sich, dass auf Grund der Kürze des Wettkampfs die Intensität nochmals deutlich höher lag als in der bisherigen Saison und die Athleten somit an ihre absolute Leistungsgrenze gehen mussten.

Mit einem Zeitrückstand von rund einer Minute auf die führende Mannschaft gestartet fielen die Bad Arolser zwischenzeitlich auf Platz 7 zurück. Bedingt durch eine erneut geschlossene Mannschaftsleistung konnte am Ende mit lediglich 3 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz der vierte Gesamtplatz errungen werden.

Nach dem erfolgreichen Saisonfinale und dem Verbleib in der dritthöchsten Triathlonliga zeigten sich die Residenzstädter überglücklich. „Nach dem verpatzten Saisonstart in Griesheim und Kaiserslautern war ein derartig gutes Ergebnis zum Saisonende zunächst nicht absehbar“, so der Arolser Stefan Brambring.

Bilder

 
Failed to get data. Error:
Invalid album ID.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.