Ederauenlauf Bergheim ’22

Am vergangenen Samstag fand wieder einmal der Ederauenlauf in Bergheim statt. Als Teil des Waldeck-Frankenberger Laufcups ist er schon seit Jahren in Läuferkreisen beliebt und bietet diverse flache Strecken über 4,7km, 10km und einem Halbmarathon. 8 Athleten der Trianhas wollten zum Ende der Saison diesen Lauf noch einmal mitnehmen.

Den Start machte Nachtwuchstalent Ben Elias Ponert, der über die Bambini-Distanz von 400m an den Start ging. In 2:02,1 min belegte er den dritten Platz in der M5.

Über die 4,7 Kilometer gingen Holger Ponert und Relin Mehrhoff an den Start. Obwohl Mehrhoff durch seinen Start beim Twistesee Triathlon eine Woche zuvor noch etwas ermüdet war, rannte er von vorne Weg auf Platz 1 und siegte in 16:04,0 min mit über 2 Minuten Vorsprung. Ponert zeigte wieder eine gute Laufform und erreichte als dritter in 18:38,2 min das Ziel. Beide belegten Platz 1 ihrer Altersklasse.

Über 10 Kilometer startete Oliver Klausen der kurzfristig umdisponieren musste, da er es zeitlich nicht geschafft hatte rechtzeitig zu den 4,7km anzutreten. So startete er mit unklaren Erwartungen in das Rennen. Trotzdem zeigte er eine gute Leistung und erreichte nach 42:32min das Ziel als erster in der M45 und sechster im Gesamteinlauf.

Zum Abschluss kämpften sich vier Athleten der Trianhas über die Strecke des Halbmarathons. René Knipschild, Jawad Belfqih, Artan Boci und Nils Kindel. Boci schlug von Anfang an ein hohes Tempo an und lief vorne weg. Belfqih und Kindel hatten sich abgesprochen und liefen gemeinsam in einem 5:00min/km-Pace. Beide sahen den Lauf als Vorbereitungslauf an für kommende Wettkämpfe im Oktober an. Hinter ihnen lief Knipschild eine für seine Verhältnisse schnellen Pace und das, obwohl er am Morgen bereits beim Parkrun in Marburg über 5 Kilometer an den Start gegangen war. Als siebter im Gesamteinlauf kam Boci nach 1:39:27h ins Ziel. Damit belegte er Platz1 seiner Altersklasse. Belfqih gab ab Kilometer 15 nochmal etwas mehr Tempo und kam als zehnter insgesamt und erster der M40 nach 1:41:15h ins Ziel. Kindel finishte als zweiter der M20 in 1:44h und Knipschild als zweiter der M30 in 1:52:32h.

Die Trianhas in Bergheim. Von Links: Belfqih, Kindel, Knipschild, Klausen, Boci, Ponert Senior, Ponert Junior und Mehrhoff

1368

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.