Bahn-„Klassiker“ in Heiligenrode (10.000 Meter)

Dem „Klassiker“ über 10000 Meter Bahnlauf in Heiligenrode stellten sich zum Saisonabschluss drei Trianhas. Um 18:00 Uhr machte sich Lena Nitzge im ersten Startblock auf die 25 Laufrunden. Nach 5000 Meter lag Lena noch mit 23:10 Minuten im Zeitplan. In der zweiten Hälfte verlor sie jedoch einige Sekunden und beendete das Rennen nach 48:40 Minuten. Lena zeigte sich mit dem Rennverlauf wenig zufrieden, da sie im Ausdauerbereich erhebliche Schwächen erkannte.
Ein persönlich besseres Rennen lief der für den TSV Niederelsungen an den Start gehende Thomas Drilling. Bereits eine Woche zuvor lief Thomas die 5000 Meter in 18:13 Minuten. Am heutigen Tag sollte es über 10000 Meter für gute 37:55 Minuten reichen.
Dritter der Trianhas war Oliver Klausen, welcher sich selbst eine Rundenzeit von 86 Sekunden auferlegte. Nach der Hälfte des Rennens zeigten bei ihm die Uhren 17:33 Minuten. Trotz leichter Schwächephase und muskulären Problemen im 2. Rennabschnitt erreichte Oliver das Ziel nach 35:50 Uhr.

80

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.