23. Triathlon Buschhütten

Beim Triathlon-Klassiker im Siegerland absolvierte auch in diesem Jahr Matthias Hähnel seinen Saisoneinstieg und stellte sich in der letzten Startgruppe über 1000m Schwimmen im Buschhüttener Freibad, 40km auf der Buschhüttener Schnellstraße und 10km Laufen einem Top-Feld.

Mit der erbrachten Leistung zeigte er sich nicht zufrieden, sein Bericht:

Bis auf das Radfahren lief es bei mir an diesem Tag eher suboptimal, man merkt halt doch immer recht deutlich, wenn eine Erkältung noch nicht ganz abgeklungen ist. Das Schwimmen war ein Graus, 0 Wassergefühl und die anvisierten 13:30 um 1 Minute verfehlt. So schlecht habe ich mich glaub ich selten im Wasser gefühlt. Mit Schuld daran war vllt. der Einteiler, dessen Reißverschluss sich hinten öffnete und ich somit ein kleines Segel auf dem Rücken hatte. Aber das ist nur ein Puzzelteil für solch eine schlechte Leistung. Fast 2 Wochen Abstinenz vom Wasser tuen denke ich ihr übriges.

Auf dem Rad fühlte ich mich etwas wohler – mal davon abgesehen, dass mein Isogetränk nicht so wirklich in den Magen wollte, sondern lieber an die frische Luft. Die Bedingungen waren dieses Jahr aber auch hervorragend! So konnte ich mich sogar zum vergangenen Jahr verbessern und ließ noch Reserven für den abschließenden Lauf. Dieser gestaltete sich dann wiederum nicht mehr so erfreulich, schnell merkte ich dann am deutlichsten, dass mir noch die Erkältung in den Knochen bzw. der Lunge steckte: ich bekam keine Luft und zwischenzeitig kam es zu husten-würg-ähnlichen Attacken, die mich sogar einmalig zum Anhalten zwangen. Ich versuchte meine Gedanken bei entsprechendem Sauerstoffmangel auf eine saubere, nicht zu verkrampfte Lauftechnik zu lenken und kam dann einigermaßen im Ziel an – in (fast) der gleichen Zeit wie letztes Jahr (1:59:18), mit fast den gleichen Problemchen während des Wettkampfs.

Platz 55 Gesamt, Platz 8 in der Altersklasse M20.

Gesamtzeit: 1:59:18 (Schwimmen: 14:32, Rad: 1:03:38, Lauf: 41:07)

51

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.