15. Morgenpost Dresden Marathon

(Text: Martin Hohr) Als einzige deutsche Stadt mit zwei Marathons in einem Jahr, startete der Morgenpost Dresden- Marathon bei milden Temperaturen seine 15. Auflage.
Und diese Veranstaltung hatte es in sich. Teilnehmerrekord mit 9043 Startern auf verschiedenen Distanzen und eine 13 Jährige die bei ihrem Lauf von 4291 Metern (ein Marathon Zehntel) einen neuen Streckenrekord 16:53 Minuten aufstellte. Den alten Rekord hatte sie mit 9 Jahren in 17:03 Minuten gelaufen. Der berüchtigte Stop and Go Start auf Grund von engen Anfangskurven war allerdings für die Eliteläufer kein Problem, die wie gewohnt aus Afrika kamen.
Martin Hohr, der für die Trianhas Bad Arolsen an den Start ging, lief in Anbetracht einer noch nicht ganz auskurierten angebrochenen Rippe gar nicht so schlecht.
Aussage Hohr: „Es hat ein wenig auf dem vielen Kopfsteinpflaster gezwickt, aber es ging doch erstaunlich gut. Motivierend waren auf alle Fälle die unglaublich vielen Samba-Bands entlang der schönen Strecke und die gute Organisation sei lobend erwähnt.“

Martin Hohrs Nettozeit (Halbmarathon): 02:04:03 Stunden / 2087. Gesamtplatz und 116. Platz in der AK 55. Genau mitten drin !!!

243

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.