10 Trianhas beim 32. Waldecker-Edersee -Triathlon

Am vergangenen Wochenende machten sich gleich zehn Athleten der Trianhas auf den Weg nach Waldeck, um sich dort über unterschiedliche Distanzen im Dreikampf zu messen.
Der Edersee-Triathlon ist bekannt für ein welliges Schwimmen, eine noch welligere Radstrecke und für eine keinesfalls ebene Laufstrecke. Trotz des hohen Anspruchs war der Wettkampf wieder bestens besucht und sehr gut organisiert.

Über die Sprintdistanz gingen Lena Gröticke, Pia Wilke und Jürgen Koch an den Start. Lena machte ein sehr gutes Rennen insbesondere im Wasser und beim abschließenden Lauf. Sie finishte den Wettkampf nach 1:24:05 h als erste ihrer Altersklasse und als achte Frau. Pia finishte als vierte ihrer stark besetzen AK nach 1:35:26 h mit einer guten Leistung auf dem Rad.

Jürgen Koch ging nach längerer Triathlonpause wieder für die Trianhas an den Start. Seine Zeit: 1:20:15 h. Damit landete er auf dem dritten Platz seiner Altersklasse M45.
Über die olympische Distanz ging zum einen unsere zweite Herrenmannschaft vertreten durch Hermann Klaus, Nico Fischer, Markus Waldeck, Christoph Stell und Volker Ashauer an den Start. Zum anderen stellten sich Oliver Klausen und Lena Nitzge in der offenen Klasse dem anspruchsvollen Kurs.

Die Männer der zweiten Mannschaft lieferten eine starke und geschlossene Leistung in der fünften Hessenliga und konnten sich über den dritten Platz freuen. Schnellster war hier Christoph Stell, der nach 2:30:18 h als vierter der fünften Hessenliga finishte. Nico folgte auf Platz fünf mit einer Endzeit von 2:34:23 h. Markus Waldeck finishte nach einer starken Leistung nach 2:36:16 h. Und auch Hermann Klaus stellte unter Beweis, dass er noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehört. Er beendete sein Rennen nach 2:39:51 h. Volker Ashauer komplettierte die Mannschaftsleistung mit einer Zeit von 2:58:30 h.
Lena und Oliver zeigten ihre ganze Klasse im sehr stark besetzten offenen Feld der olympischen Distanz. Lena gewann das Frauenrennen souverän nach 2:35:40 h. Damit war sie gleichzeitig auf dem Gesamtrang 14.

Oliver konnte sich nach einer starken Leistung bei aus seiner Sicht guten Bedingungen über den neunten Gesamtrang und Platz 2 seiner AK freuen. Er finishte nach 2:30:09 h.
Insgesamt zeigten sich die Trianhas mit ihren Rennen zufrieden. Der Waldecker Triathlon ist immer wieder ein lohnender Wettkampf mit guter Organisation, toller Stimmung und viel Flair.

Bilder

 
Failed to get data. Error:
Invalid album ID.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.