10. Kinder und Jugend swim & Run 2017

Am Sonntag den 21. Mai 2017 fand bereits zum 10. Mal der Kinder und Jugend Swim & Run in Bad Arolsen statt. Diese Veranstaltung wurde 2008 von der Triathlonabteilung des VfL Bad Arolsen ins Leben gerufen und seitdem ausgerichtet. Bei herrlichem Frühlingswetter fanden mehr als 70 Kinder und Jugendliche samt Familien den Weg ins Arobella.

Hier mussten Schwimmstrecken je nach Altersklasse absolviert werden, bevor der anschließende Lauf auf dem Parkplatz des Bad Arolser Herkules Marktes stattfand. Die Kinder starteten dort im so genannten Jagdstart gemäß ihrer Abstände nach dem Schwimmen. Immer wieder kommt es hierbei zu großen Überraschungen, da viele Kinder entweder gut schwimmen oder gut laufen können, so dass sich das Feld immer wieder mischt.

Um 9.30 Uhr fiel der Startschuss für die Jahrgänge 2010/11, die Bambini. Sie mussten 50 m schwimmen und 250 m laufen. Bei den Mädchen gewann Piper Louisa Franke in einer Zeit von 2:51 Min. gefolgt von Alicia Schön und Emilia Seewald (beide 3:06 Min). Clara Grineisen und Svea Gebhardt folgten auf den Plätzen 4 und 5. Bei den Bambini-Jungen gewann Luca Kaiser in einer Zeit von 2:31 Min. Hugo Hahn (2:41) und Paul Funke (2:48) erreichten die Plätze 2 und 3. Anton Feige, Erik Orth, Karl Feige, Mika Frese und Samuel Funke kamen nicht weniger stolz ins Ziel.

Die nächste Startgruppe der Schüler C (Jahrgänge 2008/09) musste 75 m schwimmend und 500 m laufend absolvieren. Bei den Mädchen siegte Soraja Thielemann in einer Gesamtzeit von 3:31 Min. Es folgten Elena Gebhardt nach 4:24 Min, bevor sich Lara Schön mit 4:30 Min. den dritten Platz sicherte. Lilly Hartwich, Charlotte Specht, Emily Schultheiss, Sarah Mewes, Lea-Sophie Geyer, Mona Klausen, Jule Frach, Luisa Specht und Annika Lange belegten die weiteren Plätze. Marcel Kosneter hieß der schnellste männliche Starter in dieser Gruppe (3:32). Über Silber freute sich Tom Saure (3:55), bevor Jonah Schmidt den verdienten dritten Platz feierte (4:04). Lysander Becker, Janne, Wagner, Devin Grützfeld, Finn Drolshagen, Tom Hensel und David Keim sowie Jörn Plücker komplettierten das Starterfeld.

Für die Jahrgänge 2006/07 (Schüler B) galt es 150 m zu schwimmen und 1000 m zu laufen. Hier siegte bei den Mädchen wie auch im letzten Jahr Maya Pietschmann in einer nochmal verbesserten Gesamtzeit von 6:19 Min. Vor der drittplatzierten Lena Schwarz (6:29) freute sich Malina Flecke über den zweiten Platz (6:26). Ebenfalls starteten Yorinde Becker, Jil Kaiser, Lina Kramarczyk, Lisa Röling, Emelie Baltes, Hannah Trusheim und Riana Schert. Bei den Jungen siegte Tom Wagner in 5:56 Minuten. Raphael Becker (6:02) und Timo Wilmes (6:18) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Die weiteren Preise erkämpften sich Fabian Michalik, Marc Eric Hesse, Marc Wunderatsch, Niklas Klausen, Max Grineisen, Arkady Schwarz und Laurin Schön.

Die Startgruppe der Schüler A (2004/05) musste 250 m schwimmen und 2000 m laufen. Es gewann in einer Gesamtzeit von 12:40 Minuten Antonia Winning. Die Silbermedaille erlief sich Clara Weil in 14:07. Nach 15:13 freute sich Mara Czok über ihre verdiente bronzene Medaille. Charlotte Weil und Nina Rose folgten auf den Plätzen 4 und 5. Lag Lukas Klausen (Platz 2 in 12:39 Min.) nach dem Schwimmen noch deutlich auf dem ersten Platz, wurde er beim Lauf vom souveränen Sieger Maurice Gautier (11:09) noch eingeholt. Jeremy Natera Viering erreichte Platz 3 in 12:46 Minuten. Ruben Becker, Henrik Röhling, Luca von Hagen, Till Frolshagen, und Cedric Bünger komplettierten das Starterfeld dieser Altersgruppe.

Nach dem letztjährigen guten Zuspruch in der Altersklasse Jugend B, konnten auch in 2017 wieder Teilnehmer der Jahrgänge 2002/03 ins Rennen gehen. Lea-Marie Flecke spurtete mit einer Gesamtzeit von 17:25 Minuten und nach 300 m Schwimmen und einem 3 km Lauf als erste Teilnehmerin ins Ziel. Mattis Hüppe machte aus 3000m einen langgezogenen Spurt und flog nach dem Lauf als Erster ins Ziel (14:54). Jonas Röhl (15:40) und Paul Geiersbach (17:14) freuten sich über Platz 2 bzw. 3. Linus Czok zeigte erneut eine hervorragende Schwimmleistung, wurde allerdings noch von den drei schnelleren Läufern überholt, sodass er sich am Ende mit Platz 4 (17:20) zufrieden geben musste.

Nach dem Rennen fanden sich alle Athleten und Zuschauer bei Kaffee und Kuchen zur Siegerehrung ein. Jedes Kind erhielt eine Medaille, eine Urkunde und Sachpreise der verschiedenen Sponsoren. Alle bestplatzierten und auch die jeweils langsamsten Starter bekamen noch ebenso wie die Mitglieder der teilnehmerstärksten Gruppe (TSV Niederelsungen) zusätzliche Preise.

Die Trianhas freuten sich über eine gelungene Veranstaltung, die sich in den letzten Jahren als feste Größe im regionalen Breitensport etabliert hat. Dies zeigt sich besonders durch die Teilnehmer aus vielen nordhessischen Vereinen (VfL Bad Arolsen, DLRG Bad Arolsen, TSV Niederelsungen, TSV Twiste, DLRG Breuna, TSV Landau, TSV Sachsenhausen, TUSPO Mengeringhausen, TUS Wrexen, TV Germ. Rhoden, TSV Rosenthal, VFR und TV Volkmarsen) sowie Teilnehmern aus umliegenden Schulen. Bilder und weitere Ergebnisse sind unter www.trianhas.de zu finden.

Teilen

Facebook

Twitter

WhatsApp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.